Firefox 46 unter Linux standardmäßig als Gtk3-Build

Nach Jahren des Wartens wird seit Firefox 46 endlich standardmäßig Gtk3 als Toolkit benutzt. Dadurch passt sich Firefox besser an moderne Oberflächen an und benutzt z.B. die integrierten Scrollbars von Gtk3. Zusätzlich scheint Firefox ein wenig performanter in der Grafikdarstellung geworden zu sein, wobei das ein rein subjektiver Eindruck meinerseits ist.

Neben dem offiziellen Paket von der Mozilla-Seite wird in allen noch unterstützten Ubuntu-Versionen (14.04, 15.10 & 16.04) Firefox 46 ebenfalls als Gtk3-Build ausgeliefert.

Leider hat es die Multiprozess-Architektur noch nicht in Firefox 46 geschafft. Diese soll ab Version 48 dann für alle Benutzer aktiviert werden.

Erfahrungen beim Installieren von Ubuntu auf Dutzenden von Notebooks

Heute musste ich mit meinem Kommilitonen im Rahmen unseres HiWi-Jobs auf Dutzenden von Notebooks Linux installieren. Dabei waren die Notebooks von den unterschiedlichsten Marken und Modellen (Eben die privaten Notebooks der Studenten). In unserem Studiengang „Bioinformatik“ ist Linux sozusagen Pflicht und unsere Aufgabe ist es die neuen Studenten bei der Installation und beim weiteren Benutzen zu unterstützen. „Erfahrungen beim Installieren von Ubuntu auf Dutzenden von Notebooks“ weiterlesen

Warum LibreOffice eine bessere Qualitätskontrolle benötigt!

Ich musste die vorletzte Woche ein sogenanntes „Book of Abstracts“ für eine Summer School an der JLU erstellen. Das Book besteht im Grunde nur aus einer Ansammlung von einzelnen kleinen Artikeln und umfasste am Ende nicht mehr als etwa ein Dutzend Bilder und knapp 50 Seiten. Also nichts, was ein modernes Office-Paket überfordern sollte. „Warum LibreOffice eine bessere Qualitätskontrolle benötigt!“ weiterlesen